Logo Innsbruck informiert
517193860_0.jpg

Carabinieri zu Gast im Rathaus

Carabinieri zum polizeilichen Erfahrungsaustausch in Innsbruck
Traditionell lockt Innsbruck zur Weihnachtszeit TouristInnen aus aller Welt an. Besonders verzückt von der besinnlichen Stimmung in der Landeshauptstadt scheinen alljährlich die Gäste aus Italien zu sein – viele von Ihnen besuchen Innsbruck im Dezember und erfreuen sich am adventlichen Ambiente.

Um die Kommunikation der ItalienerInnen mit den Behörden zu erleichtern, sind auch heuer – bereits zum dritten Mal – zwei Italienische Carabinieri für rund zwei Wochen zu Gast in Innsbruck. Brigadier Luigi Nobile und Brigadier Giovanni Biaggi gehen seit 3. bis einschließlich 16. Dezember in Innsbruck mit Nordtiroler KollegInnen auf Streife. Dabei werden sie eine Beratungsfunktion ausüben und italienische Gäste durch Übersetzungstätigkeiten unterstützen.

Am 4. Dezember besuchten die beiden Beamten gemeinsam mit ihren Tiroler KollegInnen Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer im Rathaus. „Ich freue mich, dass das Polizeikommando Tirol auch heuer wieder diese tolle Aktion initiiert hat“, begrüßte die Bürgermeisterin die Polizeibeamten aus Südtirol: „Unsere italienischen Gäste sind in Innsbruck herzlich willkommen. Diese Aktion sehe ich als Bereicherung für die Tourismusstadt Innsbruck.“

„Auf diese Weise können wir unsere Nordtiroler KollegInnen besser kennenlernen, die Zusammenarbeit zwischen den Carabinieri und dem Landespolizeikommando Tirol vertiefen und unsere Deutschkenntnisse verbessern“, so die beiden Carabinieri unisono. Sie werden in ihren italienischen Uniformen auf Streife gehen, hoheitliche Befugnisse oder Dienstwaffen wurden jedoch nicht übertragen.
10. Dezember 2012