Logo Innsbruck informiert
75650133_0.jpg

Buongiorno a Innsbruck

Vizebürgermeister Franz X. Gruber begrüßte eine italienische Schülergruppe.
 Am 27. Juni nahm Vizebürgermeister Franz X. Gruber 27 SchülerInnen aus Italien im Bürgersaal in Empfang. Im Zuge einer vom Lions Club organisierten Österreich-Rundreise machten sie, begleitet von Vertretern des Lions Clubs und zwei Professorinnen, ihren ersten Halt in Innsbruck.

„Innsbruck ist eine kulturell und historisch interessante Stadt und wird kommenden Winter zum dritten Mal Austragungsort der Olympischen Spiele sein. Auch als Studienort ist Innsbruck sehr beliebt, weshalb ich euch einladen möchte, später vielleicht einmal hier zu studieren“, begrüßte Vizebgm. Gruber die SchülerInnen.

Seit über drei Jahrzenten organisieren der Lions Club Comacchio und der Lions Club Ferrara alljährlich im September einen Sommerurlaub für finanziell bedürftige SeniorInnen aus Österreich. Im Gegenzug lädt der österreichische Lions Club zu Beginn der italienischen Sommerferien rund 30 SchülerInnen ein, die Alpenrepublik kennen zu lernen.

In acht Tagen reisen die Jugendlichen, die aus 150 SchülerInnen aufgrund ihres Schulerfolges ausgewählt wurden, von Innsbruck über Kitzbühel und Salzburg nach Wien und über Kärnten wieder retour. In Innsbruck besichtigte die Gruppe bereits die Bergisel-Schanze und erhielt eine Führung durch die Stadt.
27. Juni 2011