Logo Innsbruck informiert
1303344716_0.jpg

Botschafter Luxemburgs zu Gast im Rathaus

S. E. Hubert Wurth besuchte Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer am 25. Mai
In Begleitung des luxemburgischen Honorarkonsuls für Tirol und Vorarlberg, Univ.-Prof. Dr. Armand Hausmann, besuchte der seit November 2011 in Österreich tätige luxemburgische Botschafter, S.E. Hubert Wurth Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer am 25. Mai im Rathaus.

„Schön, dass Sie Zeit gefunden haben für einen Besuch in der Landeshauptstadt“, begrüßte die Bürgermeisterin den Diplomaten, der sich von Innsbruck begeistert zeigte: „Wir Luxemburger sind ja Freunde der Alpen und vor allem Innsbrucks. Rund 400 luxemburgische Studierende leben derzeit hier. Als Tourismus-, Handels-, Wissenschafts- und Universitätsstadt ist Innsbruck bei uns in Luxemburg sehr bekannt und beliebt“, führte der Botschafter aus.

Durch die besondere Verbindung einer gemeinsamen Sprache gab es zahlreiche Themen, die bei dem Besuch angeschnitten wurden. Europäische Politik und die Auswirkungen der Wirtschaftskrise wurden ebenso thematisiert, wie auch die Herausforderungen, die auf die neue Innsbrucker Stadtregierung warten. Bürgermeisterin Oppitz-Plörer verabschiedete den Botschafter sowie den Honorarkonsul mit einer Einladung zu den Festwochen der Alten Musik im August: „Es würde mich freuen, Sie schon bald bei einem der kulturellen Höhepunkte Innsbrucks wieder begrüßen zu dürfen.“
25. Mai 2012