Logo Innsbruck informiert

Bobbahn wird zur Fernsehbühne

Insgesamt 16 internationale Promis treten beim Wintersportwettbewerb „The Jump“ des britischen Fernsehsenders „Channel 4“ gegeneinander an. Die beiden Sportarten Skeleton und Bob werden am 13. und 15. Jänner auf der Bobbahn in Igls ausgetragen. Im Februar starten die Liveübertagungen aus Natters und Kühtai. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann heißt die mutigen SportlerInnen in Namen der Stadt willkommen: „Wir freuen uns, dass die Fernsehbilder in Innsbruck und Umgebung gemacht werden. Diese gehen um die Welt und beweisen, dass Innsbruck der perfekte Wintersportort bei optimalen Winterbedingungen ist.“

In zusammengezählt acht Extremsportevents wie beispielsweise Skeleton oder Skispringen können sich die Prominenten in den Vorrunden in Igls (Skeleton und Bob) direkt für die Live-Show qualifizieren. Die Langsamsten auf der Bobbahn müssen die Qualifikation live im Fernsehen auf der Skisprungschanze in Natters schaffen.

Prominente Namen

Zu den bekannten TeilnehmerInnen gehören beispielsweise der ehemalige Kapitän des englischen Rugby-Teams Mike Tindall, Jack-Ass-Star Steve-O oder Paralympics-Teilnehmer Jon-Allan Butterworth. Aber auch die um den Sieg kämpfenden Damen sind bekannt: mit Ex-Model Heather Mills oder der ehemaligen Sängerin der Band Pussycat-Dolls Ashley Roberts locken auch die weiblichen Kontrahentinnen ZuschauerInnen vor die Bildschirme.

Die Events bzw. Liveshows begannen am dem 13. Jänner und finden bis zum 09. Februar statt.

WOK-WM 2015

Im März wird der Eiskanal in Igls gleich wieder zur internationalen Fernsehbühne. Dann wird der bekannte deutsche Fernsehmoderator Stefan Raab zum wiederholten Male Größen aus Sport und Fernsehen zum Duell bitten. Mit über 90 km/h fahren die TeilnehmerInnen dabei die Bobbahn auf Wok-Kochtöpfen hinunter. Karten dafür sind bereits erhältlich. (DH)