Logo Innsbruck informiert
1234899828_0.jpg

Blumen vom Vizebürgermeister zum 101. Geburtstag

Maria Straganz feierte im Wohnheim St. Raphael.
(RMS) 101 Lebensjahre und noch immer kerngesund – Maria Straganz ist erstaunlich jung geblieben. Die gebürtige Osttirolerin feierte am 4. September ihren 101. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchte am 13. September Vizebürgermeister Franz X. Gruber die rüstige Seniorin im Heim St. Raphael.

„Mir geht es gut. Ich muss dem Herrgott danken, dass ich noch jeden Tag aufstehen kann“, lachte Maria Straganz und freute sich sehr über den Besuch des Vizebürgermeisters. „Es freut mich, dass es Ihnen so gut geht – zumal wir beide unsere Wurzeln in Osttirol haben“, betonte Vizebgm. Gruber, der der Jubilarin einen Strauß Blumen überreichte.

Frau Straganz wurde in Nikolsdorf in Osttirol geboren. Seit 1938 lebt sie allerdings in Innsbruck. Beruflich war die 101-Jährige früher in der Buchhaltung der Siemens AG aktiv.

Auch wenn mittlerweile das Gehör nicht mehr das Beste ist – auf den Mund gefallen ist Frau Straganz sicherlich noch lange nicht. Das abschließende Foto mit Vizebgm. Gruber quittierte Maria Straganz lächelnd mit den Worten: „Das Foto kann uns nicht schöner machen, als wir schon sind.“



(Nr. 565 - 14. September 2010) (CM)
14. September 2010