Logo Innsbruck informiert

Errichtung einer Servicestelle und Online-Kinderbetreuungsplatzbörse

Grundsatzbeschluss im Stadtsenat stellt Weichen für Umsetzung.

„Die neue Bildungsservicestelle sowie die Online-Anmelde-Plattform werden für Innsbrucks Familien in Zukunft große Verbesserungen und Erleichterungen bringen“, freut sich Bildungsstadträtin Mag.a Elisabeth Mayr über den Grundsatzbeschluss für deren Umsetzung in der jüngsten Stadtsenatssitzung.

Niederschwelliges Angebot

Die neue Bildungsservicestelle soll eine leicht erreichbare, niederschwellige Einrichtung werden, bei der Eltern Antworten und Hilfe zu Fragen rund um das Thema Bildung im Kompetenzfeld der Stadt Innsbruck, aber auch drüber hinaus erhalten. Die Anmeldung zu Kinderkrippe, -garten sowie Tagesheim kann dort vor Ort einfach und unkompliziert ablaufen. Zusätzlich wird sachkundig und diskret über mögliche Ermäßigungen oder spezielle Angebote für Kinder mit Behinderung informiert.

Angebot im Überblick

Mit der Online-Anmelde-Plattform wird ein zusätzliches, neues Angebot geschaffen. Dort ist es Eltern zukünftig möglich, in wenigen Schritten zu erfahren, wo und in welchen Kinderbetreuungseinrichtungen in der Stadt – sowohl städtischen als auch privaten – Plätze frei sind. Außerdem wird auch darüber informiert, welche Öffnungszeiten und Konzepte diese anbieten und die Tarife werden abgebildet. Zusätzlich soll eine Voranmeldung möglich sein, die dann von der jeweiligen Einrichtung bestätigt wird. Ziel ist neben der Vereinfachung der Anmeldung, den Familien einen besseren Überblick über das vielfältige Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen in Innsbruck zu geben, aber besonders auch, Eltern den Stress zu nehmen, sich – womöglich noch vor der Geburt des Kindes – bei mehreren Kinderbetreuungseinrichtungen gleichzeitig anmelden zu müssen, um sicher einen Platz zu bekommen.

„Die Familien erhalten einen einfachen Draht zur Stadt, um den bestmöglichen Platz für ihr Kind zu finden sowie sämtliche Fragen rund um den Bildungsweg ihrer Kinder beantworten zu können. Dass unsere Kinder die wichtigste Ressource für die Zukunft sind, darf keine leere Worthülse sein, sondern muss Leitstern für unsere politischen Entscheidungen sein“, betont Stadträtin Mayr und freut sich, dass mit dem einstimmigen Grundsatzbeschluss am 24. Juli 2019 ein klares Bekenntnis zum Bildungsstandort Innsbruck abgegeben wurde.

Rückfragen:

Büro Stadträtin Mag.a Elisabeth Mayr

Mag. Wolf Grünzweig

+43 664 88344556

Wolfgang.gruenzweig@magibk.at