Logo Innsbruck informiert
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (rechts) bei der Begehung der aktuellen Baustelle des Erlerweges, der ebenfalls im Zuge der zahlreichen Maßnahmen rund um die Wander- und Radwege im Mühlauer Stadtwald erweitert und saniert wird.
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (rechts) bei der Begehung der aktuellen Baustelle des Erlerweges, der ebenfalls im Zuge der zahlreichen Maßnahmen rund um die Wander- und Radwege im Mühlauer Stadtwald erweitert und saniert wird.

Erhöhte Vorsicht auf Innsbrucks Wanderwegen

Bau der Umbrüggler Alm schreitet voran

Bereits im Dezember des Vorjahres fand der Spatenstich zur Umbrüggler Alm statt. Nach der Winterpause ist die Baustelle nun wieder in Betrieb und der Baufortschritt ist beachtlich. Damit die geplante Eröffnung der neuen Umbrüggler Alm Ende des Jahres stattfinden kann, ist es notwendig, dass auch schwere Baustellenfahrzeuge zufahren können.

„Durch den Baustellenverkehr ist auf den Wander- und Radwegen, die als Zufahrten zur Baustelle dienen, für alle Wegenutzerinnen und Wegenutzer erhöhte Vorsicht geboten“, macht Vizebürgermeister Christoph Kaufmann aufmerksam: „Die Sicherheit der freizeitaktiven Innsbruckerinnen und Innsbrucker steht für uns natürlich an erster Stelle, weshalb wir um Verständnis und Rücksichtnahme für die Dauer der Bauarbeiten bitten.“ 

Amtsleiter für Land- und Forstwirtschaft DI Andreas Wildauer führt weiter aus: „Derzeit werden zahlreiche Maßnahmen zu Erweiterung, Erhalt und Ausbau der größten Freizeitanlage der Stadt Innsbruck umgesetzt. Wir sind bemüht, die Bauarbeiten so schnell als möglich abzuschließen, damit für die Anwohnerinnen und Anwohner sowie für die Nutzerinnen und Nutzer der Rad- und Wanderwege so wenig und so kurz als möglich Einschränkungen bestehen.“ 

Sicherheit und gegenseitige Rücksichtnahme

In den nächsten Monaten ist auf dem Forstweg zum Höttinger Bild und weiter zur Umbrüggler Alm mit einem verstärkten Baustellenverkehr zu rechnen. Die Stadt Innsbruck bittet um Vorsicht und um Ihr Verständnis.

Um die höchste Sicherheit für alle WegbenutzerInnen zu gewährleisten, wird eine Umleitung für RadfahrerInnen über den Kollnerweg – Rosnerweg – Arzler-Alm-Weg eingerichtet.

Um Rücksichtnahme und angepasste Geschwindigkeit ersucht die Stadt Innsbruck im Interesse der FußgängerInnen und WandererInnen.