Logo Innsbruck informiert

Am „autofreien Tag“ fahren die Öffis kostenlos

Innsbruck bietet optimale Voraussetzungen für umweltfreundliche Mobilität

Jahr für Jahr wird am 22. September der europäische „autofreie Tag“ begangen. 2015 fällt die internationale Initiative mit dem 20-jährigen Bestandsjubiläum des Verkehrsverbunds Tirol zusammen. Damit auch die InnsbruckerInnen vom Aktionstag bzw. vom Jubiläum etwas haben, wird die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Tirol kommenden Dienstag kostenlos angeboten. Bei einem gemeinsamen Fototermin wiesen Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider, Ersatz-Stadträtin Gerda Springer (für Vizebgm. Christoph Kaufmann), Stadtrat Mag. Gerhard Fritz, Stadtrat Ernst Pechlaner, Stadtrat Franz X. Gruber und Stadtrat Andreas Wanker auf die umweltschonende Mobilitätsinitiative hin.

Umweltfreundliche Fortbewegung leicht gemacht

„Gerade in der Tiroler Landeshauptstadt fügt sich das Netz aus kurzen und attraktiven Wegen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Mobilitätsangeboten wie dem ,Stadtrad‘ und dem Radwegnetz, das kontinuierlich ausgebaut wird, perfekt zusammen. Den Innsbruckerinnen und Innsbruckern werden somit zahlreiche Möglichkeiten geboten, sich umweltschonend, günstig und nachhaltig fortzubewegen“, war sich Bürgermeisterin Oppitz-Plörer mit den weiteren Stadtsenatsmitgliedern einig: „Umweltbewusste Mobilität wird in unserer Alpenstadt groß geschrieben. Dies zeigt sich speziell in der Umsetzung des aktuell größten Mobilitätsprojektes – der Tram/Regionalbahn.“ Bis 2018 kann nicht nur der äußerste Westen der Stadt mittels Tram erreicht werden, auch der Osten der Stadt wird via Straßenbahnschiene erschlossen.

Information und Motivation

Der „autofreie Tag“ ist Anlass, die Bevölkerung zu informieren und zu motivieren Verkehrswege umweltschonend zurückzulegen und auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad umzusteigen. An der Aktion beteiligen sich unter anderem auch die Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH (IVB): Sowohl der Stadtverkehr als auch die Fahrt mit der Stubaitalbahn sind gratis. Die Kosten dieses umweltfreundlichen Angebots belaufen sich für die Stadt auf knapp 22.800 Euro. Der Stadtsenat sprach sich bereits im August einstimmig für die Durchführung der Aktion aus. (AA)