Logo Innsbruck informiert
1102546103_0.jpg

Autofasten

Stadt Innsbruck appelliert zu bewusstem Umgang mit der Umwelt
Seit einigen Jahren unterstützt die Stadt Innsbruck die Aktion „Autofasten - heilsam in Bewegung kommen“. Nach dem närrischen Treiben folgt mit Aschermittwoch die Fastenzeit. Es gibt sicherlich viele unter uns, die auf das eine oder andere 40 Tage verzichten bzw. alte Gewohnheiten bewusst einschränken wollen. Warum nicht einmal bewusst auf das Auto verzichten?

Das Thema Mobilität steht in einem besonderen Fokus. ¾ der in Österreich verbrauchten Energie fließen in den Verkehr. In keinem Bereich sind Maßnahmen für eine Energiewende daher wichtiger. Alternative Antriebe helfen uns zwar, die Luft zu verbessern und die Abhängigkeit vom Mineralöl zu reduzieren. Aber sie werden nichts an zunehmenden Staus, an Parkplatzmangel, an mangelnder Sicherheit im Straßenverkehr ändern. Städte der Zukunft müssen vor allem Werbung für eine neue Mobilitätskultur machen - mit dem Ziel, nachhaltige Verhaltensänderungen herbeizuführen.

Mit dem Projekt „Autofasten“ wird auf einen verantwortungsvolleren Umgang mit dem Auto hingewiesen, wobei der freiwillige Verzicht für unnötige Fahrten im Vordergrund steht. Durch einen bewussteren Umgang mit unseren Ressourcen kann somit nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet, sondern gleichzeitig auch ein Gewinn für die eigene Gesundheit erzielt werden.

Autofasten...
...ist eine österreichweite Aktion der Umweltbeauftragten der katholischen und evangelischen Kirchen, um sich der vielfältigen Fortbewegungsmittel abgesehen vom Auto bewusst zu werden.
...bedeutet von Aschermittwoch bis Karsamstag (22.2. – 7.4.2012) alternatives Mobilitätsverhalten auszuprobieren, Lebensqualität zu entdecken und „anders, kreativ mobil“ zu werden.

Zum Auftakt werden unter dem Motto „einibeißen und gewinnen“ am Aschermittwoch Bioäpfel und Informationsfolder in Innsbruck verteilt. Weiteres werden während der 40 Fastentage interessante und kreative Vorträge und Wanderungen abgehalten (siehe Programmbeilage).

Nähere Informationen:

www.autofasten.at

Stadt Innsbruck
Referat Umwelttechnik und Abfallwirtschaft
Tel. 0512/5360 5176
post.umwelt@innsbruck.gv.at
22. Februar 2012