Logo Innsbruck informiert

Ausbau des Innrain beginnt am 18. Oktober

Bauvorhaben am Innrain / L11 zwischen Schöpfstraße und Holzhammerstraße.
Das Bauvorhaben am Innrain / L11 Völser Straße erstreckt sich zwischen der Schöpfstraße und der Holzhammerstraße über eine Länge von rd. 200 Metern und ist ein Gemeinschaftsvorhaben der Stadtgemeinde Innsbruck, des Landes Tirol und der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG).

Am 18. Oktober wird mit den Bauarbeiten begonnen. Sie sollen bis Mitte Dezember 2010 abgeschlossen sein. Während der gesamten Bauzeit bleibt jeweils eine Spur für den Stadtauswärts- und für den Stadteinwärtsverkehr geöffnet. Mit Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten muss aber zwischendurch immer wieder gerechnet werden.

Das gemeinsame Straßenbau-Projekt soll dazu beitragen, den Verkehrsfluss am Innrain flüssiger zu gestalten, wobei der Öffentliche Verkehr, der Individualverkehr und nicht zuletzt Fußgänger und Radfahrer die Nutznießer sein sollen.

„Aufgrund der hohen Stauanfälligkeit wird der Kreuzungsbereich stadtauswärts von derzeit drei Fahrstreifen auf vier erweitert. Da dort vor allem viele Busse des öffentlichen Verkehrs regelmäßig im Stau stehen, ist eine Beschleunigung für den ÖV durch diesen Ausbau sehr wichtig“, zeigen Tirols Mobilitäts- und Straßenreferent LHStv. Anton Steixner und Innsbrucks Tiefbaustadträtin Dr. Marie-Luise-Pokorny-Reitter auf.

Busstreifen stadtauswärts
Der stadtauswärts führende Busstreifen ermöglicht eine Beschleunigung des ÖV in diesem Bereich. Der Busstreifen ist durch die Breite von 4,25 Meter so dimensioniert, dass er auch von RadfahrerInnen mitbenutzt werden kann. Angrenzend an den Busstreifen wird ein Grünstreifen mit Baumbepflanzungen errichtet, um die Qualität im Straßenraum zu verbessern.

Errichtung zweier neuer Haltestellen
Im unmittelbaren Bereich des neuen Unigebäudes wird in jede Fahrtrichtung eine Haltestelle für den ÖV errichtet. Stadteinwärts liegt diese Haltestelle in einer Busbucht, stadtauswärts ist die Haltestelle als Fahrbahnhaltestelle Teil des Busfahrstreifens.
Linksabbiegestreifen für die Zufahrt zur Tiefgarage der Universität
Dieser Linksabbiegestreifen ermöglicht die Einfahrt in die Tiefgarage der Universität (Neubau Chemie/Pharmazie und theoretische Medizin) aus der Fahrtrichtung stadteinwärts.

Lichtsignalgeregelter Fußgängerübergang Ing.-Thommen-Straße
Für die FußgängerInnen wird an dieser Stelle in Verbindung mit den Bushaltestellen und dem Linksabbiegestreifen eine neue lichtsignalgeregelte Querungsstelle über den Innrain geschaffen.

Radfahrstreifen stadteinwärts
Entlang des Innrains sind mehrere Ziele mit starkem Radverkehr situiert. Daher wird stadteinwärts der bestehende Gehsteig auf zwei Meter zurückgebaut und angrenzend an die Längsparkspur ein Radfahrstreifen errichtet
13. Oktober 2010