Logo Innsbruck informiert
491488904_0.jpg

Arzler Vereinshaus in der Krippengasse

Vorplatzgestaltung und ein Probelokal für den Theaterverein Arzl.
Das vor einigen Jahren generalsanierte Haus Krippengasse 4 in Arzl dient als Vereinsgebäude und als Domizil für den Unterausschuss Arzl. Nunmehr wurde das Dachgeschoß des Vereinsgebäudes ausgebaut und als Probelokal für den Theaterverein Arzl adaptiert. Der Haupteingang wurde barrierefrei zugänglich gemacht.

Gleichzeitig wurde in Abstimmung mit den Vereinen der Vorplatz neu gestaltet und eine Versickerungsanlage für Oberflächenwässer installiert. Anstelle des alten Holzschuppens wurde ein Flugdach in Holzkonstruktion für die Milchsammelstelle und für diverse Veranstaltungen errichtet. Im Einfahrtsbereich wurde eine Grüninsel situiert, wo später ein Brunnen errichtet werden könnte.

Am 20. Dezember besichtigten Vizebürgermeister Christoph Kaufmann und Kulturstadträtin Dr. Patrizia Moser im Beisein von IIG-Geschäftsführer Dr. Franz Danler, Unterausschuss-Obmann Mag. Josef Kunzenmann und Franz Maurer von der Theatergruppe die baulichen Neuerungen. Stadträtin Moser drückte ihre Freude darüber aus, dass der Theaterverein Arzl nun ein entsprechendes Probelokal zu Verfügung hat.

Die Baukosten für die Vorplatzgestaltung mit Flugdach belaufen sich auf rund 85.000 Euro, für den Einbau des Probelokales ca. 38.000 Euro.

Für Projektierung und Planung zeichnet die Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) verantwortlich. Für die Projektentwicklung war DI Robert Kircher (IIG) und für das Baumanagement Klaus Nagl (IIG) zuständig.
20. Dezember 2010