Logo Innsbruck informiert

Air&Style zurück am Bergisel

Als eine von drei Stationen der neuen Air&Style-Serie, präsentiert sich Innsbruck im Jänner 2015 wiederholt als Gastgeber für den berühmten Snowboard-Contest. Somit kehrt die Veranstaltung nach einem Jahr Pause wieder in die Landeshauptstadt zurück. Für Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer  ist damit klar: „Der Air &Style spricht für unsere Marke Innsbruck ‚alpin-urban‘. Es freut mich, dass wir es geschafft haben, den Contest zurückzuholen.“

Das neue Air&Style-Konzept, das letztendlich aufgrund des Einstiegs des ehemaligen Air&Style-Gewinners Shaun White in die Air&Style-Company, realisiert werden konnte, enthält heuer zum ersten Mal drei Stationen. Bevor die komplette Snowboardwelt ihren Blick nach Innsbruck richtet, findet der erste Contest Anfang Dezember in Peking statt. Für das große Finale reisen die Teilnehmer Ende Februar weiter nach Los Angeles.

Verdienstkreuzträger Andrew Hourmont erfreut
Bei der Präsentation des neuen Konzepts zeigte sich Andrew Hourmont, Begründer der Veranstaltung und Träger des Verdienstkreuzes der Stadt Innsbruck, erfreut wieder auf den Bergisel zurückzukehren. Vizebürgermeister Christoph Kaufmann teilt diese Freude: „Mich als Verantwortlicher für den Sportbereich in der Stadt Innsbruck freut es natürlich besonders, dass die Veranstaltung nach einer kurzen Unterbrechung wieder in Innsbruck Station macht. Es zeigt, dass sich Innsbruck sehr gut als Austragungsort für internationale Veranstaltungen eignet und darauf sind wir stolz.“

Familienfreundliches Programm
Das Event findet am 16. und 17. Jänner 2015 statt. Der Freitag (16.) beginnt mit der Qualifikation, bei der sich die 16 besten für das Finale am Samstag qualifizieren können. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Familienfreundlichkeit: Kinder bis zum 14. Lebensjahr müssen keinen Eintritt bezahlen. So sollen Eltern dazu animiert werden, ihre Kinder mit zur Veranstaltung zu bringen.

Für ein interessantes Programm wird auch am Samstag gesorgt sein. Für musikalische Unterhaltung sind bereits Shaun White selbst mit seiner Band und Rapper Cro fixiert. Zusätzlich sind von Donnerstag bis Sonntag in der Innsbrucker WUB-Halle unterschiedliche Skate-Workshops geplant. Damit soll eine Verknüpfung zwischen Skate- und Snowboard hergestellt werden. „Dies beweist die große Bandbreite an Sportmöglichkeiten in der Stadt Innsbruck.“ bestätigt Kaufmann. (DH)